Warenkorb

Login

Termin

Ich bin Spezialistin für den Bewegungsapparat Hund:

Von meinen 53 Lebensjahren habe ich die letzten 21 fast ausnahmslos der Behandlung von Hunden und der Schulung und Weiterbildung von Kollegen gewidmet. Beides Tätigkeiten, die einfach phantastisch sind!

Ich helfe meinen liebsten Tieren, den Hunden, lindere deren körperliche Schmerzen und andere gesundheitliche Probleme, erhöre deren Lebensqualität und berate die Halter in allen erdenklichen „Hundebelangen“. Außerdem helfe ich hunderten Kollegen jährlich genau dies in ihren Praxen und Behandlungen ebenfalls noch besser zu machen. Mein Karma-Punkte-Konto für dieses Leben ist jetzt schon definitiv voll 🙂 das fühlt sich großartig an!

Eigentlich ging es anders los. Nach Fachabi erstmal Versicherungskauffrau, weil es im Tierbereich damals nur Tierarzt, Tierarzthelfer oder Tierpfleger zur Auswahl gab. Im Büro saß ich aber eher nur die Zeit ab (bis zum Feierabend), da war null Leidenschaft dabei. Also war das für mich keine Option bis zur Rente. Außerdem war die Bürotätigkeit ein Ausschlußkriterium für Hundehaltung (Dogwalker und HuTa gab es ja noch nicht). Daher hielt ich immer die Augen auf nach einer neuen Tätigkeit mit „Erfüllungspotential“ und freier Zeiteinteilung, damit endlich wieder ein Hund mein Leben bereichern könnte. Die Tätigkeit entdeckte ich dann durch meine erste eigene (an meinem Körper erfahrene) manuelle Therapie durch einen Humanheilpraktiker mittels Dorn Therapie und der Option doch auch einfach Humanheilpraktikerin zu werden.

Das war ja schonmal viel sinnvoller für mich als Versicherungspolicen hin und her zu schieben, es war toll Menschen Leid + Schmerzen nehmen zu können aber es noch nicht 100%ig das Richtige, womit ich nochmal 20 Berufsjahre verbringen wollte.

Das Richtige/der perfekt Job/meine jetzige Tätigkeit, ergab sich nachdem ich meinem eigenen Hund nach Bandscheibenvorfall mit Lähmung der Hinterbeine mit Humantechniken wieder auf die Pfoten bekam. Daraufhin folgen Ausbildungen zum Tierheilpraktiker und Hundephysiotherapeuten, unzählige Fortbildungen zur Akupunktur, Homöopathie, manuellen Techniken, Shiatsu, Reiki, Blutegel- und Neuraltherapie, Hundeverhalten, Hundekörpersprache, Genetik, Neurologie, … und das geht immer weiter, weil es so spannend ist und nie aufhört langweilig zu sein. So ist es, wenn die Leidenschaft der Beruf und der Beruf die Leidenschaft ist.

Jetzt freue ich mich sehr aufgrund meiner langjährigen Erfahrungen auch Hunden mit komplexen Problemen helfen zu können oder Hunde behandeln zu können, die große Ängste hegen oder wegen Aggressionsproblematiken nicht gut angefasst werden können. Scheuen Sie sich nicht mich anzurufen, wenn Sie einen verhaltensoriginellen Vierbeiner haben, der Therapeuten lieber fressen als im Freundeskreis aufnehmen möchte! Ich mag solche Herausforderungen 🙂

Mehr erfahren? Schauen Sie doch mal auf Facebook vorbei!

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Titelbild für Hundetherapie-Team Köln
638
Hundetherapie-Team Köln

Hundetherapie-Team Köln

Hundephysiotherapie, Tierheilpraxis, Ausbildung zum Hundephysiotherapeuten, Fachweiterbildungen, Seminare für Hundehalter

Ich hab einen Anruf erhalten:

Die Diakonie Köln (Sozialarbeit) fragte mich, ob man irgendwo einen kleinen Assistenzhund für eine 70-jährige Dame bekäme. Der Dame wird ggtl. schwindelig und sie möchte einen 4-beinigen Helfer/Begleiter, der ihr zur Seite steht. Wie genau das aussehen soll, ob er Hilfe holen soll/auf den Schoß springt oder bellt..., wusste man selbst nicht.

Ich fragte, ob ihnen bewusst ist, dass ein Assistenzhund eher ein größerer und meist jüngerer Hund ist, der auch richtige Bedürfnisse eines normalen Hundes hat (Auslauf, Erziehung, Pflege, Beschäftigung, ....) da wurden die Stimmen deutlich leiser.

Ich riet also ab, zumal ein Hund gewünscht wird der 4-5 Kilo wiegt.

Trotzdem geht mir das Telefonat nicht aus dem Kopf. Ich habe die hilfesuchende Stimme der Dame im Hintergrund gehört 🥹

Daher: hat Jemand aus dem Kölner Umfeld hier einen Besuchs-/Therapiehund und hätte Zeit und Lust die Dame mal kennen zu lernen und abzuklopfen, was man helfend machen könnte???

Dann bitte eine Mail an Presser-Krahe@diakonie-koeln.de. Frau Presser von der Diakonie würde sich sehr freuen und die alte Dame bestimmt noch mehr!
... Mehr sehenWeniger sehen

Mehr laden

Sie haben Fragen zu einem Seminar oder möchten einen Termin buchen?

Nutzen Sie dafür gerne das untenstehende Kontaktformular. Als Neukunde können Sie schon einmal bequem alle Daten zu Ihren und Ihrem Hund eingeben, so sparen wir uns den Papierkram vor Ort.

    Bitte wählen Sie den Grund Ihrer Anfrage aus:




























































    Befund vom TierarztRöntgenbilderSonstiges

    Notfall oder Normaltermin? Notfalltermine sind kurzfristig möglich aber teurer als Normaltermine:








    Seminar auswählen:




    Nachricht/Grund der Anfrage